DIEBAU
Wir über uns
Hochbau
Brückenbau
Ingenieurbau
Brückensanierung
Wasserbau
Kontakt
So finden Sie uns
Arbeitssicherheit
Impressum
Stellenangebote

Ersatzneubau einer Fuß- und Radwegbrücke über die „Hunte“ H03 Stadtstraße „Thouarsstraße“ 

Auftraggeber: Stadt Diepholz

Die Brücke biete eine kurze Verbindung zwischen dem Stadtteil Dustmühle und dem Stadtzentrum für Fußgänger und Radfahrer. Die Brücke wird auch als Schulweg zum Campus genutzt. Die neue Brücke ist als Stahlgitterkonstruktion mit einem Belag aus GFK-Bohlen errichtet. Als Absturzsicherung dienen Geländerfüllungen aus feuerverzinktem Stahl mit Beschichtung in gestalterischer Funktion. Farblich orientiert sich die Beschichtung des Brückentragwerks am Eingangsbereich der Mediathek des Campus. Das Bauwerk wird durch die im Edelstahlhandlauf integrierten LED Lampen und durch Stelen an den Bauwerksenden interaktiv beleuchtet. 

Bauwerksdaten des neuen Bauwerks: 

Konstruktion: Stahlkonstruktion mit seitlichen Gitterträgern

Bemessung:     nach DIN EN 1991, Teil 2 bzw. Teil 1 Fuß- und Radwegbrücke 5kN/m2, Dienstfahrzeug bis 3,5to

Überbaulänge:    22,60 m

Stützweite:     22,20 m

Lichte Weite:     21,40 m

Breite des Überbaus:   4,00 m

Breite zwischen den Geländern:  3,50 m

Bauhöhe des Überbaus.   30 cm

Kreuzungswinkel:    88,9 gon 

 Das Diepholzer Kreisblatt berichtete am 25.06.2019:

 

DIEBAU Baugesellschaft mbH | diebau@t-online.de / Tel. 05441 98730